»Das Leben bringt Leben hervor, ohne Ende.«



Burkhardt Kiegeland
20. Feb. 1942 - 15. Aug. 2016

Intro & Hinweise

Diese Webseite befindet sich zurzeit im Auf- und Ausbau. Fortlaufend arbeiten wir daran, die von Burkhardt veröffentlichten Texte und Schriften hier sukzessive zu veröffentlichen, gleichzeitig zu archivieren und so dem Kreis der Interessierten zugänglich zu machen.

Alle hier publizierten Texte sind unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nur mit dem entsprechenden Autoren- bzw. Copyricht-Hinweis »Burkhardt Kiegeland« genutzt, kopiert oder weiterverwendet werden.

Für weitere Fragen oder Anregungen nutzt bitte das Kontaktformular. Wir werden uns dann möglichst zeitnah mit euch in Verbindung setzen.

Über Burkhardt

Burkhardt, wie er sich zuletzt selbst beschrieben hat.

In Deutschland geboren und aufgewachsen, lebte ich lange in Österreich und bin jetzt in der Schweiz zu Hause — Heimat ist dort, wo ich bin.

Beruflich komme ich vom Schreiben her, nach einigen Jahren als Verlagslektor machte ich mich als freier Autor selbständig, veröffentlichte zahlreiche Sachbücher und übersetzte viel aus dem Englischen. Daneben arbeitete ich in der Erwachsenenbildung.

Heute ist meine persönliche Geschichte nicht mehr wichtig, denn ich bin ganz in diesem großen Leben angekommen. Mal als Korken auf dem Ozean, mal von der Welle hinweggespült und untergetaucht, habe ich begriffen: Wir sind Verwandlung ohne Ende und grenzenlose Weite, und alle Vielfalt der Formen und Manifestationen wurzelt in dem Einen und Ewigen.
 

Ich verdanke dies einer nicht nur gesundheitlichen Krise vor bald dreißig Jahren, die mein Leben vom Kopf auf die Füße stellte und mich mit meinen spirituellen Lehrern zusammen brachte.

Als auf diesen Planeten geborene Menschen ist uns eine Aufgabe gestellt: Nämlich dieses begrenzte irdische Leben mit seinem Alltag ganz anzunehmen, es mit Herz und Verstand zu erfüllen und über unser kleines Ich hinauszuwachsen. In diesem Sinne mache ich mich nützlich — mit den Herz-Eröffnungen und dem Herz-Projekt.

Da geht es um den vollständigen Menschen, mit Kopf und Bauch, mit Herz und Verstand und einer in den Alltag integrierten Spiritualität.

Texte zu verschiedenen Alltagsthemen

In loser Abfolge hat Burkhardt immer wieder Texte zu unterschiedlichen Themen des Lebensalltags verfasst und veröffentlicht. In Folge findest Du eine Sammlung ausgewählter Texte, die auch auf seiner Webseite »EinsUndSein« publiziert waren.

Der Nächste, Nächstenliebe oder: Mitgefühl

Erleuchtung oder: das Missverständnis, ein Besonderer zu sein.

Erwachsene Beziehungen… besitzen Wirklichkeiten

Essenz und Alltag – wie geht das?

Vier Übungen für Finder

Gegenwart – im Hier und Jetzt

Herz-Arbeit beruht auf Resonanz

Herz und Alltag

Junaid und die Kuh

Liebe

Richtige Männer – wollen wir die überhaupt?

Über Meditation

Über die Schatten I

Über die Schatten

Sucher - Finder

Leben – Tod – Tod – Leben

Überkonfessionell

Wahrheit und Leichtsein

Welche Lehre vertrete ich?

Newsletter

In regelmässigen Abständen hat Burkhardt seine Newsletter verfasst und versandt. Ganz am Anfang waren es noch lose farbige Blätter mit den Seminarbeschreibungen. Es folgte eine Zeitschrift im Format DIN A4, sie erschien bis 1997 in insgesamt 23 Ausgaben. Danach kam ein Heft im kleineren DIN A5-Format, es wurde bis 2007 in 24 Ausgaben verschickt. Und zuletzt ein elektronischer Newsletter-Versand, zuerst monatlich und zuletzt im Abstand von etwa zwei Monaten.

Untenstehend findet Ihr in zeitlich absteigender Reihenfolge alle Newsletter (work in progress!) mit jeweils einem kurzen Inhaltsabstrakt und der PDF-Datei zum Download.

Newsletter 77 (Mai 2016)

Zum Inhalt: Sich selber im Spiegelbild erkennen • Selbstbewusstsein in seiner tieferen Bedeutung • Einzigartigkeit des Menschen • Lehrgeschichte des Sufi-Meisters Abu Bakr Shibli (861-946). Burkhardts letzter publizierter Newsletter.

Newsletter 77 (PDF-Download)

Newsletter 76 (März 2016)

Zum Inhalt: Thema Achtsamkeit, und wie wichtig sie ist für den versöhnenden Umgang mit uns selber • Achtsamkeit als Schlüssel zur Selbsterkenntnis • Achtsamkeit im Alltag • Link zum Lied von Gerhard Schöne auf YouTube >>>.

Newsletter 76 (PDF-Download)

Newsletter 75 (Januar 2016)

Zum Inhalt: Jubiläums-Newsletter und Rückblick • Wenn wir aus dem Herzen ein tätiges Leben führen, zu Hause in uns selber und mitfühlend mit den anderen, sind wir auch mit der Angst versöhnt, sie bestimmt uns nicht mehr, die alten Glaubenssätze haben ihre Kraft eingebüßt.

Newsletter 75 (PDF-Download)

Newsletter 74 (Oktober 2015)

Zum Inhalt: Glück und Pech • Solidarität mit den Schwächeren • Nächstenliebe • Jedem einzelnen Lebewesen auf dieser Welt soll das Mitgefühl gelten • Der Mensch wird zum Wolf des Menschen aus Angst.

Newsletter 74 (PDF-Download)

Newsletter 73 (August 2015)

Zum Inhalt: Alter und Demenz • Auf der Ebene der Wirklichkeit öffnet sich eine andere Perspektive • Wir brauchen uns keine Sorgen zu machen um jene, die gegangen sind. Die Sorge sollte uns selber gelten: Wie lebe ich? Wer bin ich? • Abschied, Übergang, Feste.

Newsletter 73 (PDF-Download)

Newsletter 72 (Mai 2015)

Zum Inhalt: Vom Ich zum Du zum Wir. Me-Culture. Führt Selbstoptimierung zur Selbstverwirklichung? Was ist echte Selbstverwirklichung? Werdet wie die Kinder - Ermunterung zum Anfängergeist.

Newsletter 72 (PDF-Download)

Newsletter 71 (März 2015)

Zum Inhalt: Was ist das Glück? Wie wir wir Erwartungen hinterherjagen, indem wir in Endzuständen denken. Scheinautonomie in Liebesbeziehungen. Jenseits der Pole brauchen wir keine Erwartungen mehr.

Newsletter 71 (PDF-Download)

Newsletter 70 (Januar 2015)

Zum Inhalt: Falsch gelebte Einzigartigkeit führt zu Vereinzelung. Das Seelenleiden „Narzissmus“ ist der Zweifel am eigenen Wert durch die Erfahrung frühen Mangels. Wir müssen Liebe nicht verdienen, wir sind Liebende im Grunde unseres Wesens.

Newsletter 70 (PDF-Download)

Newsletter 69 (November 2014)

Zum Inhalt: Sterben - Tod - Vergänglichkeit. Der Tod setzt alles Streben nach Sicherheit außer Kraft. Der Tod als Weckruf für das eigene Leben. Meditation über den Tod - das Leben vom Tod her sehen.

Newsletter 69 (PDF-Download)

Newsletter 66/67 (August 2014)

Zum Inhalt: Wir befinden uns alle im Konkurrenzkampf, weil wir uns als Gewinner und Verlierer identifizieren. Perfektionismus, innerer Polizist und neoliberale Ideologie. Das Lesen von Büchern reicht nicht, unsere tiefere Wahrheit muss tätig erforscht werden.

Newsletter 66/67 (PDF-Download)

Newsletter 65 (Mai 2014)

Zum Inhalt: Ist es möglich zu leben ohne Unrecht zu tun? Unrecht geschieht nicht aus böser Absicht, sondern aus Mangel an Information über uns selbst. Das Böse in uns versöhnen. Der Weg entsprechend den Werten des Herzens ist ein Weg ohne Ende.

Newsletter 65 (PDF-Download)

Newsletter 64 (Februar 2014)

Zum Inhalt: Netzwerke - die Regel der Fünf - alle sind miteinander verbunden. Fundamentalismus ist Angst - globales Bewusstsein ist Weite. "Mulla Nasruddin und der alte Gärtner" - der Herzweg aus dem Dschungel der Ängste führt in einen schönen Garten.

Newsletter 64 (PDF-Download)

Newsletter 63 (Dezember 2013)

Zum Inhalt: Ungeduld ist eines der Hauptmerkmale in unserer Zeit des rasenden Stillstandes. Dasein bedeutet nicht, so viele Erlebnisse wie möglich in kurzer Zeit zu haben. Wirkliche Erlebnisse kommen nur im Dasein vor und können uns verwandeln.

Newsletter 63 (PDF-Download)

Newsletter 62 (Oktober 2013)

Zum Inhalt: Wie erklären wir Menschen welchen spirituellen Weg wir hier gehen? Wir gehen den Weg der Klärung, Versöhnung und Erfahrung. Und es gibt ein Ziel…… die starke verwandelnde Kraft der Schattenarbeit in fruchtbaren Humus zu erfahren.

Newsletter 62 (PDF-Download)

Newsletter 61 (August 2013)

Zum Inhalt: Die Erzählung aus dem Leben von "Isa, ibn Maryam" über die „Hölle und das Paradies" beschreibt unseren engen Horizont in Endzuständen zu denken. Statt um den eigenen Naben zu kreisen, gilt es, sich der Wirklichkeit zu öffnen.

Newsletter 61 (PDF-Download)

Newsletter 60 (Juni 2013)

Zum Inhalt: Welche Lebensweise bewirkt körperliche und geistig-seelische Gesundheit? Unterscheiden wir: „Richtiges Leben“ und "Erfülltes Leben“! Dem Leben Fragen zu stellen, heißt nach Erfahrungen zu suchen.

Newsletter 60 (PDF-Download)

Newsletter 58 (Februar 2013)

Zum Inhalt: Worte über Spiritualität können ein Gelände voller Missverständnisse sein. Worte können keine Erfahrungen ersetzen. Tiefe Erfahrung ist mittels einfacher Übungen möglich. Übung: „Der weiche Blick“.

Newsletter 58 (PDF-Download)

Newsletter 57 (Januar 2013)

Zum Inhalt: Sind Religionen noch zeitgemäß? Entwicklung eines globalen Bewusstseins mit Neugierde am Fremden und Unbekannten. Menschlichkeit bedeutet, dass wir zusammengehören.

Newsletter 57 (PDF-Download)

Newsletter 56 (November 2012)

Zum Inhalt: Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte. Fehler machen gehört zum Leben, am besten man macht jeden Tag einen neuen. Die zwei Arten von Stille. In die Antworten heineinzuleben heißt, sie nicht aus dem Verstand sondern aus dem Herzen entgegenzunehmen.

Newsletter 56 (PDF-Download)

Newsletter 55 (September 2012)

Zum Inhalt: Chronos (der Gott der ständig verstreichenden Zeit) und Kairos (der Gott des richtigen Augenblicks). Was sind die Warnsignale, die zeigen, dass wir von Chronos beherrscht sind? Mit dem Strom des Lebens schwimmen bedeutet keineswegs sich bloß treiben zu lassen.

Newsletter 55 (PDF-Download)

Newsletter 54 (Juli 2012)

Zum Inhalt: Der Schuhputzer. Es gibt weder höhere noch niedere Arbeiten, nur solche die getan werden müssen. Versöhnung heißt: Der Fisch im Wasser ist nicht durstig. Unterschied zwischen Kenntnissen (ansammeln) und Wissen.

Newsletter 54 (PDF-Download)

Newsletter 52 (März 2012)

Newsletter 51 (Januar 2012)

Newsletter 50 (November 2011)

Newsletter 49 (Oktober 2011)

Newsletter 48 (September 2011)

Newsletter 47 (Juli 2011)

Newsletter 46 (Mai 2011)

Newsletter 45 (April 2011)

Newsletter 43 (Weihnachten 2010)

Newsletter 42 (Oktober 2010)

Newsletter 41 (September 2010)

Newsletter 40 (Juni 2010)

Newsletter 39 (Mai 2010)

Newsletter 38 (März 2010)

Newsletter 37 (Januar 2010)

Newsletter 36 (Dezember 2009)

Newsletter 34 (Oktober 2009)

Newsletter 35 (November 2009)

Newsletter 31 (Mai 2009)

Newsletter 30 (März 2009)

Newsletter 29 (Februar 2009)

Newsletter 28 (Januar 2009)

Newsletter 24 (Herbst 2008)

Newsletter 23 (August 2008)

Newsletter 22 (Juni 2008)

Audio-Dateien zum Anhören

Burkhardt hat immer wieder in den Seminaren und Kursen auf Texte, Gleichnisse und Geschichten verwiesen, diese zitiert oder vorgelesen und auch aufgenommen. In Folge einige ausgewählte – jeweils als Audio-Datei zum Anhören.

Buch & CDs

Fluganleitung für Herzen

Das Buch für Finder! Sucher, bitte weiter suchen...

In der Schweizerischen Zeitschrift »Spuren« schreibt Martin Frischknecht in einer Buchbesprechung über die »Fluganleitungen«:
«Wie ein Urgestein ragt Burkhardt Kiegeland aus dem unsteten Betrieb der Therapiegänger und Sinnsucher. Früher bekannt unter dem Namen »Buddha«*, heute mit dem Titel eines »Herzmeisters«, bietet er seit Jahr und Tag Selbsterfahrungsgruppen an, in denen schon vielen hundert Teilnehmern mehr als nur ein Türchen aufgegangen ist. Seine Spezialität liegt darin, hochfliegende esoterische Vorstellungen auf den Boden zu bringen und Einbrüche von Wahrheit im konkreten Menschen zu verankern ...»

*Buddha war der Meditationsname, der ihm vor 18 Jahren von Michael Barnett aufgegeben wurde — was so mancher als Anmaßung verstand ...

Jetzt in der 4. Auflage.
Preis: EUR 24.80 / SFR 30.– plus Versand.
Bestellen mit dem Kontaktformular …


 

CD: »Instant Enlightenment« Meditation



Burkhardts »Instant Enlightenment« Meditation

Man gebe einen Löffel Kaffeepulver in eine Tasse und gieße mit heißem Wasser auf ...
Wenn es mit der Erleuchtung auch bloß so einfach wäre! Immerhin, diese dynamische Meditation für kleine und große Gruppen — sie eignet sich für den Morgen ebenso gut wie für den Abend — bringt den kontrolliertesten Verstand unweigerlich ins Schleudern und den Geist und das Herz in die Stille. Und dies ist schon mal ein Anfang.

Preis: Euro 18.– / SFR 28.– plus Versand.
Bestellen mit dem Kontaktformular …

CD: Die Chinesen-Meditation



Burkhardts Chinesen-Meditation - Chinesische Zeichen für Kontrabass

In ihren Spielen und Liedern bringen Kinder in aller Welt nicht nur uralte Jagd- und Sozialisationsrituale in die Gegenwart, sondern trainieren auch ihre Chakren (Chakren sind die Schaltpunkte im Energiekörper des Menschen, in denen die Energiebahnen — Meridiane — zusammenlaufen.) Das Chinesenlied hat eine besonders heilsame und aktivierende Wirkung auf alle Chakren, vor allem in der Verbindung mit einer bestimmten Atemweise. Ferner bringt sie eine Harmonisierung von Yin und Yang, von rechts- und linkshemisphärischen Energien. Und schließlich ist sie ein dynamischer Atemzirkus mit einem Schubs in die Stille am Schluss.

Preis: EUR 18.– / SFR 28.– plus Versand.
Bestellen mit dem Kontaktformular …

CD: Herz-Heilungs-Meditation zum Mitmachen



Burkhardts Herz-Heilungs-Meditation  zum Mitmachen Das Ritual live aufgenommen im Meditationszentrum auf dem Balzenberg

Die Herz-Heilung stellt ein sehr starkes Ritual dar. Indem wir Schuld, Angst und Leid der anderen in unser Herz atmen und aus unseren Herzen Weite, Wärme, Licht und Liebe zu ihnen senden, überwinden wir die Grenzen unserer kleinen Ichs und öffnen uns für Mitgefühl — und das heilt wiederum die Trennung in uns selber. Nach dem Vorbild von Atisha, der vor rund tausend Jahren lebte und als erster diese Meditation verbreitete.

Preis: EUR 20.– / SFR 25.– plus Versand.
Bestellen mit dem Kontaktformular …




Kontakt